Akupunktur bei Kinderwunsch

Akupunktur bei Kinderwunsch, ein Thema, mit dem ich mich bisher nie beschäftigt hatte. Aber meine erste Untersuchung zur Ursachenforschung meiner ungewollten Kinderlosigkeit steht jetzt dann an und ich habe mich vorher über verschiedene Themen informiert. In diesem Artikel möchte ich Dir eine Übersicht über meine Recherchen geben. Wenn mir meine Frauenärztin Akupunktur bei Kinderwunsch verschreibt, dann werde ich diesen Beitrag updaten.

Grundsätzliches zur Akupunktur

Die Akupunktur gehört zur TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Hierbei bekommt man sehr feine Nadeln in bestimmte Punkte des Körpers gestochen. Ich hatte schon einmal eine solche Behandlung (zur Stressreduktion) und kann sagen, dass das überhaupt nicht schmerzhaft ist. In der TCM geht man davon aus, dass die gesamte Lebensenergie in Bahnen druch den Körper läuft. Kommt es zu einer Störung, dann kann das Qi nicht mehr ungestört fließen. Das wiederum führt zu einer Störung der Organe. Soviel zur Theorie.

Akupunktur bei Kinderwunsch – Erfolgschancen

Die TCM sieht die Ursache des unerfüllten Kinderwunsches in einer Störung des Qi. Also einer Störung der Lebensenergie. Klingt auch irgendwie logisch, denn Stress ist bekanntlich das beste Verhütungsmittel. Liegt eine Störung vor, wird nicht genug Lebensenergie produziert. Zudem funktioniert der Kreislauf nicht korrekt. Doch ob Akupunktur bei Kinderwunsch erfolgreich ist, hängt davon ab, ob der Akupunkteur die richtigen Meridiane behandelt. Man sollte also bei der Wahl der Akupunktur-Praxis darauf achten, dass diese auch wirklich über geschultes Personal verfügt. Mittlerweile wenden sogar Kinderwunschkliniken Akupunktur bei Kinderwunsch an.

Doch in der Kinderwunschklinik bleibt es nicht nur beim Einsatz von Nadeln, es werden auch einige weitere Verfahren angewendet. Dazu gehören Reize der Haut, Druck und Licht. Dadurch sollen bessere Erfolge erzielt werden.

Akupunktur bei Kinderwunsch – Die Wirkung

Wie immer bei der alternativen Medizin ist auch dieses Gebiet noch nicht so wirklich gut erforscht. Was allerdings bereits erforscht ist: die Wirksamkeit von Akupunktur im Allgemeinen. Man ist sich einig, dass es einen Zusammenhang zwischen den Nadeln im Körper und Mechanismen gibt. Das ist doch schon einmal ein guter Anfang. Das eigentliche Ziel ist ja, dass die Balance im Körper wieder hergestellt wird. Also die Stimulierung von Arealen auf der Haut.

Es gibt Forschungsstudien, die untersucht haben, ob sich Akupunktur bei Kinderwunsch postiv auf eine künstliche Befruchtung auswirkt. Leider kommen die Studien zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen.

Das bedeutet aber auch gleichzeitig, dass die Wirkung auch nicht widerlegt wurde. Weitere Studien ergaben, dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen den Placebo- und den Akupunkturgruppen gibt. Die Schwangerschafts- und Geburtenrate ist dahezu gleich gewesen.

Die Placebogruppe erhielt zwar auch eine Behandlung mit Nadeln, diese wurden aber nicht so tief in die Haut gesetzt. Hier kann man durchaus bemängeln, dass die Tiefe des Stichs nicht unbedingt ausschlaggebend für die Wirkung ist. Ein Effekt könnte sich trotzdem eingestellt haben.

Es gibt ja immerhin auch noch die Akupressur, bei der die Hautregionen mit Druck stimuliert werden. Man sieht also, die Forschungsstudien sind nicht unbedingt richtig gut.

Akupunktur bei Kinderwunsch – Künstliche Befruchtung

Hier die gute Nachricht: eine Akupunkturbehandlung bei Frauen mit einer künstlichen Befruchtung war durchaus positiv. Das Ergebnis: Akupunktur bei Kinderwunsch wirkt sich positiv auf die Einnistung aus. So kann man es zusammenfassen. Frauen, die sich einer Kinderwunschbehandlung unterziehen, leiden oft unter Stress und Angst. Akupunktur kann hier helfen, Stress und Angst zu reduzieren.

Fazit

Für mich war die Recherche etwas undruchsichtig. Viele Quellen sagen, dass es wirkt, einige auch nicht. Ich finde, man kann diese Methode durchaus mal ausprobieren, sofern man vorher mit seinem Arzt spricht.

Quellen:
Friol, K. u. a.: Akupunktur bei Kinderwunsch. In: Der Gynäkologe (2015), Heft Nr. 1, S. 36-43, Noll, A. (Hrsg.): Chinesische Medizin bei Fertilitätsstörungen. Hippokrates, Stuttgart 2008
http://www.9monate.de/kinderwunsch-familienplanung/kinderwunsch/akupunktur-bei-kinderwunsch-id94344.html


			

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.