Eisprung auslösen mit Ovaria Comp & Bryophyllum

Wenn man – so wie ich – keinen Eisprung hat, ist das schon echt doof. Den Eisprung auslösen kann man auf zwei Wege: mit Clomifen oder mit der Kombination aus Ovaria Comp und Bryophyllum. Clomifen bekommt man nur von seinem Arzt verschrieben, Ovaria Comp und Bryophyllum kann man rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Aber bevor man das tut, sollte man sich – so wie ich – ausführlich darüber informieren. Über das Thema „Eisprung auslösen mit Clomifen“ habe ich bereits einen Artikel geschrieben. In diesem Beitrag geht es darum, wie Du den Eisprung natürlich unterstützen kannst. Hinweis: eine Einnahme ohne Rücksprache mit einem Arzt kann schwere gesundheitliche Folgen haben, deshalb sollte man vor der Einnahme von Ovaria Comp und Bryophyllum unbedingt vorher mit einem Arzt sprechen.

Eisprung auslösen auf natürlichem Weg

Es muss nicht immer gleich die Chemie-Keule sein, denn man kann seinen Körper auch mit natürlichen Mitteln unterstützen. Dazu eignen sich die beiden Globuli Ovaria Comp und Bryophyllum. Beides hat den Vorteil, dass es rezeptfrei in der Apotheke erhältlich ist, ich habe beide auf Amazon bestellt.

Ich habe zwar bald einen Termin zum Zyklusmonitoring, aber ich wollte dennoch vorher testen, ob auch mit natürlichen mitteln den Eisprung auslösen kann.

Eisprung auslösen mit Ovaria Comp

Ovaria Comp ist ein Mittel, das aus der Homöopathie kommt und damit rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich. Angewendet wird es bei Unregelmäßigkeiten im Zyklus, also in den meisten Fällen im Laufe einer Kinderwunschbehandlung.

Preislich sind die Globuli recht günstig, ich finde, das kann man mal ausprobieren. Die Wirkung ist wie bei allen alternativen Medikamenten umstritten, aber ich fand, es sei einen Versuch wert.

Ovaria Comp wird in folgenden Fällen angewendet:

  • Eisprung auslösen
  • Zyklusstörungen
  • Schmerzen bei der Periode
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Eierstockzysten
  • Probleme mit der Menopause
  • in der Pupertät bei Mädchen
  • Fruchtbarkeitsstörungen

Man sieht schon, Ovaria Comp sind recht vielseitig anzuwenden, allerdings finde ich, dass man sich vorher gut informieren sollte, was man da einnimmt.

Inhaltsstoffe von Ovaria Comp

Der Hersteller gibt an, dass im nur drei Stoffe enthalten sind:

  • Apis regina tota Gl Dil. D4 (HAB, Vs. 41c)
  • Argentum metallicum Dil. D5
  • Ovaria bovis Gl Dil. D4 (HAB, Vs. 41a)

Apis regina tota Gl Dil. D4 (HAB, Vs. 41c)

Um diesen Wirkstoff herzustellen wird – leider – eine Bienenkönigin mit Larve und Fruchtsaft benötigt. Wer auf Bienenstiche allergisch ist (oder auch auf Bienengift), der darf Ovaria Comp auf keinen Fall nehmen!

Argentum metallicum Dil. D5

Dieser Inhaltssoff gehört zum „metallischen Silber“ und ist eines der wichtigsten Mittel in der homöopathischen Silberserie. Wer allergisch auf Silber ist, darf Ovaria Comp nicht einnehmen!

Ovaria bovis Gl Dil. D4 (HAB, Vs. 41a)

Der letzte Inhaltsstoff wird aus den Eizellen von Kühen gewonnen und gilt damit als „physiologische Funktion der Eierstöcke“.

Wie wirkt Ovaria Comp und wann wird es eingenommen?

Das homöopathische Mittel soll helfen, die Eizellenreifung anzuregen und hat damit eine „östrogenartige Wirkungsweise“. Zudem soll es auch positiv auf den Zervixschleim wirken und das hat wiederum einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit.

Wie schon der Himbeerblättertee wird auch Ovaria Comp in der ersten Hälfte des Zyklus eingenommen, also ab dem ersten Tag der Periode bis zum Eisprung. Dazu sollte man natürlich wissen, wann der Eisprung ist. Das kann man entweder mit der Messung der Basaltemperatur herausfinden oder man macht einfach einen Ovulationstest. Beide Varianten gehören zur NFP und können recht hilfreich sein beim Kinderwunsch.

Mit Bryophyllum die Einnistung fördern

Währen Ovaria Comp den Eisprung auslösen soll, kann Bryophyllum dem befruchteten Ei helfen, sich einzunisten. Zudem kann man dieses Globuli auch in der Schwangerschaft nehmen um frühzeitige Wehen zu hemmen. Wie auch der Frauenmantelee wird Bryophyllum in der zweiten Zyklushälfte, also ab dem Tag des Eisprung genommen. Auch Frauen, die schon eine oder sogar mehrere Fehlgeburten hatten, sei Bryophyllum empfohlen.

Dem Globuli wird eine ähnliche Wirkung wie dem Hormon Progesteron nachgesagt, daher kommt es unterschiedlichen Gebieten zum Einsatz:

  • Soll die zweite Zyklushälfte verlängern
  • Erhöht die Basaltemperatur
  • Soll die Einnistung des befruchteten Eis unterstützen
  • Hat eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf Körper und Seele
  • Kann auch bei vorzeitigen Wehen helfen

Inhaltsstoffe von Bryophyllum

Es war gar nicht so einfach herauszufinden, was in dem Globuli alles drin ist. Auf dem Beipackzettel stand nur: 10 Gramm enthalten 5g Presssaft aus Kalanchoe pinnata, Folium. Ich habe mal recherchiert, was die Kalanchoe pinnata ist: das ist eine Pflanze, die zur Familie der Dickblattgewächse gehört. Angeblich soll die Pflanze bei allen möglichen Beschwerden helfen: wundheilend, fiebersenkend, gegen Infektionen und noch einiges mehr. Auch weitere Recherchen haben nicht exakt ergeben, dass die Kalanchoe pinnata explizit bei der Einnistung helfen soll.

Wie und wann wird Bryophyllum eingenommen

Bryophyllum wird in der zweiten Hälfte des Zyklus, also ab dem Eisprung eingenommen. Soweit ein Arzt nichts anderes verordnet hat, werden täglich 3 x 5 Kügelchen genommen. Am besten nimmt man immer morgens, mittags und abends je 5 Kügelchen. Man kann das Globuli sogar bis zur 12. SSW nehmen, aber nur in Absprache mit dem behandelnenden Frauenarzt.

Fazit

Ob diese Globuli den Eisprung auslösen können und auch bei der Einnistung helfen können, wage ich irgendwie zu bezweifeln. Aber ich bin auch ehrlich gesagt eher skeptisch gegenüber diesen Kügelchen. Aber nachdem ich dennoch offen bin, werde ich heute Abend in die Apotheke fahren und mir die beiden Hilfsmittel holen. Natürlich berichte ich dann ausführlich .-)

Quelle: 
Ovaria Comp Globuli Erfahrungsbericht: Einen Versuch wert!
https://www.kindeshalb.de/bryophyllum/#Bryophyllum_Comp_Globuli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.